Tipps

Von Kopf bis Fuß: Tipps gegen Kälte

22. Januar 2019
Tipps Kälte Mütze

Tipps Kälte Mütze

Draußen herrschen eisige Temperaturen, es regnet oder schneit und du willst am liebsten gar nicht erst vor die Tür treten? Mit dem richtigen Outfit fühlt sich das graue Winterwetter nur noch halb so schlimm an. Gerade jetzt im Januar steht nicht nur der Look im Fokus. Bei uns erfährst du, welche Basics du benötigst und was zu beachten ist, um stylisch und warm eingepackt zu sein.

Mut zur Mütze

Wer Farbe bekennen möchte, kann sich mit den Mützen dieser Saison voll und ganz austoben. Warme Ohren sind das A und O! Neben bunten Baskenmützen aus wärmendem Wollmaterial könnt ihr mit einer klassischen Strickmütze mit Umschlag nichts verkehrt machen. In einer herausstechend knalligen Farbe, wie beispielsweise Gelb, setzt ihr auch mit einem eher zurückhaltenden Outfit ein Statement. Wer keine Lust auf platte oder elektrisierte Haare hat, greift einfach auf Ohrenschützer oder Stirnbänder zurück.

Muss im Kleiderschrank: Eine gute Winterjacke

Winterjacken sind weit mehr als nur ein Mittel zum Zweck. Ob bei langen Winterspaziergängen, auf dem Weg zur Arbeit oder einem Wanderausflug im Schneegestöber: Eine gute Winterjacke gehört in jeden Kleiderschrank und ist uns stets ein treuer Begleiter. Doch worauf solltet ihr beim Kauf achten? Eine funktionale Winterjacke sollte wind- und wasserabweisend, wenn nicht sogar -dicht sein. Atmungsaktive Eigenschaften sorgen für ein gutes Klima in der Jacke. Taschen mit Reißverschluss, eine größenverstellbare Kapuze und wärmendes Teddyfell auf der Innenseite sind nützliche Features. In einer trendigen Farbe erwärmt die Funktionsjacke so nicht nur euren Körper, sondern auch euer Modeherz.

Unter der Winterjacke: Basics gegen das Frieren

Kleidungsstücke wie Strickpullover, Kaschmiroberteile oder grobe Wollstrickjacken halten warm und sehen immer modisch aus. Mit einem Pulli aus dickem Material seid ihr im Winter bestens ausgestattet und er leistet euch neben einem schicken Zopfmuster auch beste Dienste beim langen Warten auf Bus und Zug. Wer sich morgens nicht von seiner warmen kuscheligen Bettdecke lösen mag, kann auf ein dickes Cape aus Wolle zurückgreifen, welches für ein ähnlich gemütliches Gefühl sorgt und euch wohlige Wärme beschert. Hoodies mit Kängurutaschen, die von innen angeraut sind, lassen euch das warme Bett ebenfalls schnell vergessen!

Wellensteyn Jacken online kaufen

Warme Beine bei kalten Temperaturen

Wärmende Materialen wie Cord spielen bei dem Hosenkauf dieser Saison eine ganz große Rolle! In Kombination zu einem dicken Strickpullover ist eine gut sitzende Jeans nicht nur gemütlich, sondern sieht auch trendy aus. Besonders gefragt sind Hosen aus Cord, dem längsgerippten Material, das sein verstaubtes Image längst abgeworfen hat und sich vor allem bei kalten Temperaturen perfekt eignet. Das dichte Cordmaterial hält angenehm warm und ist damit eine willkommene Alternative zur Jeanshose. Zusätzlich gibt es sogenannte Thermojeans, die isolierend wirken und eure eigene Körperwärme speichern. Frauen können auch einfach eine Strumpfhose oder Leggings unter die Lieblingsjeans ziehen, um diese im Winter weiterhin tragen zu können.

Tipps Kälte Stiefel

Tipps Kälte Stiefel

Das richtige Schuhwerk

Was nützt es obenherum kuschelig eingepackt zu sein, wenn die Füße ein Eisklumpen sind? Um tiefgefrorene Füße zu verhindern, müssen eure Stiefel wasserdicht sein – Helft gegebenenfalls mit Imprägnierspray nach. Eine dicke Sohle mit Profil, zusätzliche Einlagen aus Leder und zum Beispiel Lammfell auf der Innenseite schenken euch ebenfalls ein paar Grade. Das Material Gummi hat sich bewährt, wenn es um Rutschfestigkeit geht. Apropos, Mädels: Hohe Absätze eignen sich auf glatten Gehwegen oder zugefrorenen Pfützen natürlich eher weniger. Bevor ihr einen Stiefel kauft, unterzieht ihm ein paar Tests, um ihn auf seine Wintertauglichkeit zu testen: Lässt er sich leicht über einen glatten Boden schieben? Hat er eine geklebte Sohle statt eine genähte? Gibt es Lücken in den Nähten? Ein Ja bei all diesen Fragen wirkt sich leider negativ auf die Qualität aus und ihr solltet den Schuh lieber im Regal stehenlassen.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar